Direkt zum Inhalt

EFSA bewertet molekulare Typisierung für durch Lebensmittel übertragbare Krankheitserreger

Die EFSA hat die Anforderungen für die Konzipierung von Maßnahmen im Rahmen der Überwachung von durch Lebensmittel übertragbaren Krankheitserregern in Tieren, Lebens- und Futtermitteln bei der Anwendung molekularer Typisierungsmethoden evaluiert. Die Sachverständigen befassten sich auch mit den Anforderungen für eine harmonisierte Datenerhebung und -analyse. Die Verwendung vergleichbarer Daten ist wichtig, um gemeinsame Analysen zu ermöglichen, etwa zum Vergleich von Trends im Zeitverlauf bzw. zwischen geografischen Gebieten.

Bei molekularen Typisierungsmethoden handelt es sich um Laborverfahren, die die Klassifikation und den Vergleich von durch Lebensmittel übertragbaren Bakterien in Tieren, Lebens- und Futtermitteln ermöglichen.