Dritte externe Bewertung der EFSA – erzielte Fortschritte und Vorschläge zur Verbesserung

Die EFSA hat den Bericht der dritten externen Bewertung ihrer Tätigkeit (für den Zeitraum 2011 bis 2016) veröffentlicht. Darin werden Fortschritte bei der Umsetzung früherer Empfehlungen festgestellt sowie Bereiche mit Verbesserungspotenzial aufgezeigt. Ausgehend von den Ergebnissen des Berichts wird der Verwaltungsrat der EFSA bei seiner Sitzung im Oktober eine Reihe von Empfehlungen verabschieden.

Im Rahmen der unabhängigen Evaluierung, die alle sechs Jahre von einem externen Auftragnehmer vorgenommen wird, werden die Aktivitäten der Behörde in den verschiedenen Bereichen ihrer Tätigkeit – Wissenschaft, Kommunikation und Einbeziehung – im Hinblick auf ihre Effizienz, ihre Komplementarität mit der Arbeit anderer Risikobewerter sowie ihren Mehrwert für die EU bewertet.

Der Bewertungsprozess ist von der 2002 erlassenen Verordnung vorgegeben, mit der die EFSA als unabhängige EU-Behörde für wissenschaftliche Beratung zu Risiken im Zusammenhang mit der Lebensmittelkette geschaffen wurde.

Die Schlussfolgerungen des Berichts beruhen auf den Ergebnissen einer Auswertung gesammelter Daten, eingehender Fallstudien, Interviews mit Interessengruppen sowie einer Online-Befragung.

Zu den im Bericht genannten und von den Bewertern positiv eingeschätzten Fortschritten zählen etwa die neuen Mechanismen der EFSA zur Einbeziehung von Interessengruppen, Initiativen im Bereich des Datenzugriffs sowie verschärfte Unabhängigkeitsrichtlinien. Die Zusammenarbeit der EFSA mit Behörden in den Mitgliedstaaten und anderen Risikobewertern auf internationaler Ebene wurde ebenfalls begrüßt.

Die Verbesserungsvorschläge beziehen sich auf die Mechanismen der EFSA zur Priorisierung von Ressourcen, die Wirtschaftlichkeit des Systems zur Anwerbung von Sachverständigen sowie die Kommunikationsaktivitäten der Behörde, die noch besser an die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen angepasst sein könnten.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu