EFSA bewertet Risiken durch Salmonellen in Melonen und Tomaten

Umweltbedingte Faktoren (wie starker Regen), die Verwendung von kontaminiertem Wasser zur Bewässerung sowie kontaminierte Gerätschaften zählen mit zu den Faktoren, die eine Kontamination von Melonen mit Salmonellen bzw. eine Kontamination von Tomaten mit Noroviren oder Salmonellen verursachen können.

Dies sind einige der Ergebnisse eines wissenschaftlichen Gutachtens über Risikofaktoren, die zur Kontamination von Melonen und Tomaten auf den verschiedenen Stufen der Lebensmittelkette beitragen.

Zur Kontaminationsvermeidung empfehlen die Sachverständigen der EFSA Erzeugern die Anwendung einer guten landwirtschaftlichen, Herstellungs- und Hygienepraxis.

Aufgrund mangelnder einschlägiger Daten konnte die EFSA keine Bewertung der Eignung mikrobiologischer Kriterien bei der Primärproduktion bzw. der Verarbeitung von Tomaten und Melonen vornehmen.