Xylella fastidiosa: 37 neue Pflanzenarten zur Liste der Wirtspflanzen hinzugefügt

37 weitere Pflanzenarten wurden als Wirtspflanzen für den Xylella fastidiosa-Erreger identifiziert. Die meisten Pflanzen wurden auf natürlichem (nicht künstlichem) Wege infiziert und waren sowohl in EU-Ländern (Frankreich, Italien, Portugal und Spanien) als auch in Nicht-EU-Ländern (USA und Iran) zu finden. Die neuen Wirtspflanzen umfassen Zierpflanzen, Wildpflanzen und Handelspflanzen wie Berufkraut (Erigeron sp.), Mittelmeer-Strohblume (Helichrysum stoechas,), Pistazie (Pistacia vera), und Kaki (Diospyros kaki).

Die neu identifizierten Wirtspflanzen sind in der jüngsten Aktualisierung der EFSA-Datenbank zu Pflanzen enthalten, die als Wirte für X. fastidiosa fungieren. Die Liste umfasst nun 595 Pflanzenarten; bei 343 dieser Arten wurde die Infizierung durch mindestens zwei Erkennungsmethoden unter natürlichen oder experimentellen Bedingungen ermittelt.

Die Aktualisierung wurde nach einer umfassenden Recherche der neuesten wissenschaftlichen Literatur und anhand von Meldungen an den EU-Pflanzengesundheitsdienst EUROPHYT sowie auf der Grundlage der Ergebnisse aus den Tätigkeiten der EFSA zur Erkennung neuer Entwicklungen abgeschlossen.

Einige vorhandene Daten über X. fastidiosa-Stämme und geografische Koordinaten wurden aktualisiert oder geändert, um die Genauigkeit und Kohärenz der Datenbank zu erhöhen.

Die Datenbank liefert Wissenschaftlern und Risikobewertern wichtige Fakten und unterstützt Risikomanager bei der Durchführung von Überwachungs- und anderen Pflanzenschutzmaßnahmen wie Inspektionen von zur Anpflanzung bestimmten Pflanzen.

Kontakt
Journalisten/Medienvertreter können uns über die Pressestelle der EFSA kontaktieren. Für sonstige Anfragen nutzen Sie bitte den Ask EFSA-Service.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu

Sonstige Anfragen

Ask EFSA-Service