Hepatitis A: EFSA und ECDC veröffentlichen gemeinsame, im Schnellverfahren erstellte Bewertung des Ausbruchs

Die EFSA arbeitet eng mit dem ECDC zusammen, um dazu beizutragen, den Ursprung des jüngsten Ausbruchs von Hepatitis A-Virus-Infektionen beim Menschen in Deutschland, den Niederlanden und Polen zu ermitteln. Alle 15 infizierten Personen hatten die autonomen Provinzen Trient und Bozen in Italien bereist. Erste, vorläufige Untersuchungen haben gefrorene Beeren als die wahrscheinlichste Infektionsquelle identifiziert. Hepatitis A ist eine Infektionskrankheit, die durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln oder Wasser bzw. direkten Kontakt mit einer ansteckenden Person übertragen werden kann. ECDC, EFSA und die Europäische Kommission werden in Zusammenarbeit mit den betroffenen Ländern die Lage auch weiterhin aufmerksam verfolgen und regelmäßig aktuelle Informationen zur Verfügung stellen, sobald diese vorliegen.