Über die EFSA

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) ist im Bereich der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit der Grundpfeiler der Risikobewertung der Europäischen Union (EU). In enger Zusammenarbeit mit nationalen Behörden und offenem Austausch mit betroffenen Interessengruppen stellt die EFSA unabhängige wissenschaftliche Beratung zur Verfügung und kommuniziert deutlich und verständlich über vorhandene und aufkommende Risiken.

Die EFSA ist eine unabhängige europäische Behörde, die aus dem EU-Haushalt finanziert wird, aber unabhängig von der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und den EU-Mitgliedstaaten arbeitet.

Video: Verbraucherschutz durch Wissenschaft -- vom Erzeuger zum Verbraucher

 

Unabhängige wissenschaftliche Beratung zu Fragen der Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wurde im Januar 2002 in der Folge einer Reihe von Lebensmittelkrisen in den späten 1990er Jahren eingerichtet, um als unabhängige wissenschaftliche Quelle für Beratung und Kommunikation in Bezug auf Risiken im Zusammenhang mit der Nahrungskette zu dienen. Die Gründung der EFSA erfolgte als Teil eines umfassenden Programms zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit in der Europäischen Union (EU), zur Gewährleistung eines hohen Verbraucherschutzniveaus sowie zur Wiederherstellung und zur Erhaltung des Vertrauens in die Lebensmittelversorgung in der EU.

Innerhalb des europäischen Lebensmittelsicherheitssystems wird die Risikobewertung unabhängig vom Risikomanagement durchgeführt. In ihrer Eigenschaft als die für die Risikobewertung zuständige Stelle erarbeitet die EFSA wissenschaftliche Gutachten und Empfehlungen, um für die politischen Entscheidungsträger und die Rechtsetzungstätigkeit der Gemeinschaft solide Grundlagen zur Verfügung zu stellen und um die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und die EU-Mitgliedstaaten dabei zu unterstützen, effektive und rechtzeitige Entscheidungen im Bereich des Risikomanagements zu treffen.

Zum Aufgabenbereich der EFSA gehören Lebens- und Futtermittelsicherheit, ernährungsbezogene Fragestellungen, Tiergesundheit und Tierschutz sowie Pfl anzenschutz und Pfl anzengesundheit. Zu den wichtigsten Aufgaben der EFSA gehören in allen diesen Bereichen die objektive, wissenschaftlich fundierte Beratung sowie eine deutliche und verständliche Kommunikationsweise, die sich auf die aktuellsten wissenschaftlichen Informationen und Daten stützt.

Ziel der EFSA ist es, weltweit als die europäische Referenzbehörde für die Risikobewertung im Bereich Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz, Ernährung sowie Pflanzengesundheitund Pflanzenschutz anerkannt zu werden.

Die unabhängige wissenschaftliche Beratung durch die EFSA ist die Basis des europäischen Lebensmittelsicherheitssystems. Dank dieses Systems gehören die Europäer weltweit, was Risiken in der Lebensmittelkette angeht, zu den am besten geschützten und am besten informierten Verbrauchern.

Essen ist lebenswichtig. Wir arbeiten hart daran, dass die Lebensmittel in Europa sicher sind.