Öffentliche Konsultation: Aflatoxine in Lebensmitteln

Die EFSA startet eine öffentliche Konsultation zu den Risiken für die öffentliche Gesundheit im Zusammenhang mit dem Vorkommen von Aflatoxinen in Lebensmitteln. Aflatoxine sind Mykotoxine, die von zwei Arten des Aspergillus gebildet werden, eines Pilzes, der vor allem in Regionen mit feucht-warmem Klima anzutreffen ist. Aflatoxine sind bekanntermaßen genotoxisch (in der Lage, die DNA zu schädigen) und krebserregend.

Menschen sind Aflatoxinen vor allem durch kontaminiertes Getreide und seine Folgeerzeugnisse ausgesetzt. Darüber hinaus kann Aflatoxin M1 in Milch enthalten sein. Das CONTAM-Gremium gelangte zu dem Schluss, dass die ernährungsbedingte Exposition der europäischen Bevölkerung gegenüber Aflatoxinen Anlass zu möglichen Gesundheitsbedenken gibt.

Die Frist für die Einreichung von Stellungnahmen ist der 15. November 2019.

Kontakt
Journalisten/Medienvertreter können uns über die Pressestelle der EFSA kontaktieren. Für sonstige Anfragen nutzen Sie bitte den Ask EFSA-Service.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu

Sonstige Anfragen

Ask EFSA-Service