Neue Möglichkeiten für Finanzhilfen: Kapazitätsaufbau

Die EFSA hat ihre jüngste Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Finanzhilfen für Partnerschaften von Organisationen in EU-Mitgliedstaaten veröffentlicht, die im Aufgabenbereich der Agentur tätig sind.

Die Vorschläge sollten auf Folgendes abzielen:

  • Förderung des Wissenstransfers/-austauschs in vorrangigen Arbeitsbereichen der EFSA (wie in ihren Arbeitsplänen festgelegt),
  • Aufbau von Kapazitäten zur Umsetzung/Förderung der Verwendung der Leitliniendokumente und Risikobewertungsverfahren der EFSA, um sicherzustellen, dass sowohl wissenschaftliche als auch verfahrenstechnische Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitsablaufs der EFSA auf EU-Ebene umfassender genutzt werden.

Förderfähige antragstellende Konsortien aus dem Verzeichnis der zuständigen Organisationen, die von den Mitgliedstaaten benannt wurden, können ihre Vorschläge bis zum 24. Juli 2020 einreichen. Die nationalen Kontaktstellen der EFSA werden die Bildung von Konsortien unterstützen.

Diese Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen wurde im Kontext der neuen Transparenzverordnung veröffentlicht, die eine stärkere Einbindung der Mitgliedstaaten in die Arbeit der EFSA vorsieht.

Was sind Finanzhilfen für Partnerschaften?

Mit Finanzhilfen für Partnerschaften werden Risikobewertungskapazitäten nationaler Organisationen im Bereich der Lebensmittelsicherheit durch Kapazitätsaufbau gestärkt, d. h. Initiativen, die zur Stärkung der Kapazitäten für die Bewertung von Risiken im Bereich der Lebensmittelsicherheit durch den Transfer oder den Austausch von Wissen, Fertigkeiten, Kompetenzen und Fähigkeiten zwischen den Partnerorganisationen führen.

Kontakt
Journalisten/Medienvertreter können uns über die Pressestelle der EFSA kontaktieren. Für sonstige Anfragen nutzen Sie bitte den Ask EFSA-Service.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu

Sonstige Anfragen

Ask EFSA-Service