Blauzungenkrankheit

Bei der Blauzungenkrankheit handelt es sich um eine vektorübertragene Viruserkrankung, die als Nutztiere gehaltene sowie wild lebende Wiederkäuer befällt, darunter Schafe, Ziegen, Rinder und Hirsche.

Sie wird durch bestimmte Arten von Stechmücken der Gattung Culicoides übertragen. Bislang sind 26 Serotypen des Virus bekannt, mit jeweils unterschiedlicher Virulenz und Mortalität.

Die Blauzungenkrankheit ist nicht auf den Menschen übertragbar, kann jedoch zu erheblichen Schäden an Viehbeständen führen. Da es sich um eine grenzüberschreitende Krankheit handelt, sind nationale Maßnahmen zur Eindämmung ihrer Ausbreitung nicht ausreichend.