Europäischer Antibiotikatag 2018

Merken Sie sich den diesjährigen Europäischen Antibiotika-Tag in Ihrem Kalender vor.

Alljährlich findet am 18. November der Europäische Antibiotikatag statt, um das Bewusstsein hinsichtlich der von Antibiotikaresistenzen ausgehenden Gefahren für die öffentliche Gesundheit sowie den umsichtigen Umgang mit Antibiotika zu schärfen.

Jüngste Daten bestätigen, dass in der gesamten Europäischen Union die Zahl der Patienten, die sich mit resistenten Bakterien infizieren, zunimmt und dass Resistenzen eine große Bedrohung für die öffentliche Gesundheit darstellen.

Ein umsichtiger Umgang mit Antibiotika kann dazu beitragen, die Entwicklung resistenter Bakterien aufzuhalten, so dass Antibiotika auch für künftige Generationen wirksame Behandlungsoptionen bleiben.

Was unternimmt die EFSA, um die Wirksamkeit von Antibiotika zu erhalten?

Die Bekämpfung von Antibiotikaresistenz ist für die EFSA eine vorrangige Aufgabe. Unsere Wissenschaftler arbeiten bereits mit dem Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) am jüngsten Jahresbericht über das Ausmaß der Resistenz von Bakterien, die bei Menschen, Tieren und in Lebensmitteln vorkommen.

2019 wird die EFSA auch einen Überblick über derzeitige Überwachungsmethoden in Bezug auf Antibiotikaresistenzen bei Tieren und in Lebensmitteln veröffentlichen sowie Verbesserungen empfehlen. Und das EFSA-Gremium für Biologische Gefahren wird mit seiner Arbeit zur Bewertung der Rolle der Umwelt im Hinblick auf die Entstehung und Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Lebensmittelkette beginnen.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu