Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr: EFSA veröffentlicht Empfehlungen zu Riboflavin

Im Rahmen ihrer laufenden Überprüfung der wissenschaftlichen Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr hat die EFSA Referenzwerte für die Aufnahme von Ribiflavin (Vitamin B2) festgelegt.

Ausgehend von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen beschloss das Gremium für diätetische Produkte, Ernährung und Allergien (NDA), die vom Wissenschaftlichen Ausschuss für Lebensmittel im Jahr 1993 festgelegten Referenzwerte für die Zufuhr von Riboflavin zu aktualisieren. Das Gremium definierte folgende Bevölkerungsreferenzwerte (Population Reference Intakes – PRI) für die tägliche Aufnahme von Riboflavin:

  • 0,6 mg für Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren
  • 0,7 mg für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren
  • 1,0 mg für Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren
  • 1,4 mg für Kinder im Alter von 11 bis 14 Jahren
  • 1,6 mg für Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren sowie für Erwachsene
  • 1,9 mg für schwangere Frauen
  • 2,0 mg für stillene Frauen

Für Kinder im Alter von 7-11 Monaten bestimmte das Gremium eine angemessene Aufnahmemenge (Adequate Intake – AI) von 0,4 mg pro Tag.

Riboflavin ist ein wasserlösliches Vitamin, das am Energiestoffwechsel beteiligt ist und eine Rolle bei der Funktionsweise verschiedener Enzyme spielt. Riboflavin kommt natürlich in vielen Lebensmitteln pflanzlichen oder tierischen Ursprungs vor, darunter in Milch, Milchprodukten, Eiern und Innereien.

Bei der Fertigstellung des wissenschaftlichen Gutachtens berücksichtigte die EFSA Kommentare und Anregungen, die sie im Rahmen einer fünfwöchigen öffentlichen Konsultation zum Entwurf des Dokuments erhalten hatte.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu