Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr: Empfehlungen zu Vitamin B6

Im Rahmen ihrer laufenden Überprüfung der wissenschaftlichen Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr hat die EFSA Referenzwerte für die Aufnahme von Vitamin B6 festgelegt.

Das Gremium für Diätetische Produkte, Ernährung und Allergien (NDA) legte folgende Bevölkerungsreferenzwerte (Population Reference Intakes – PRI) für die tägliche Aufnahme von Vitamin B6 fest:

  • 0,3 mg für Kleinkinder im Alter von 7 bis 11 Monaten;
  • 0.6 bis 1,4 mg für Kinder im Alter von 1 bis 14 Jahren
  • 1.7 mg für Männer und Jungen im Alter von 15 bis 17, und 1,6 mg für Frauen und Mädchen im Alter von 15 bis 17;
  • 1.8 mg für Schwangere und 1,7 mg für stillende Frauen.

Das Gremium leitete die PRI-Werte für Vitamin B6 unter Verwendung neuer Daten ab, die den durchschnittlichen Bedarf (Average Requirement – AR) an Vitamin B6 von Frauen vorgeben. Das Gremium griff auf diese Daten zurück, um ARs für Männer, Kinder und Kleinkinder sowie schwangere und stillende Frauen zu extrapolieren, und berechnete PRIs für alle Altersgruppen. Das Gremium empfiehlt, Studien zum Bedarf dieser Bevölkerungsgruppen an Vitamin B6 durchzuführen.

Vitamin B6 ist ein wasserlösliches Vitamin, das eine wichtige Rolle im menschlichen Körper spielt. Es unterstützt den Energiestoffwechsel des Körpers, die normale Funktion des Nervensystems, die Bildung roter Blutkörperchen und die Regulierung der Hormonaktivität. Zu den Lebensmitteln, die Vitamin B6 enthalten, zählen Fisch, Geflügel, Leber, Kartoffeln und Obst (außer Zitrusfrüchten).

Während einer sechswöchigen öffentlichen Konsultation erhielt die EFSA Kommentare und Anregungen zu dem Entwurf des Gutachtens.

Kontakt
Journalisten/Medienvertreter können uns über die Pressestelle der EFSA kontaktieren. Für sonstige Anfragen nutzen Sie bitte den Ask EFSA-Service.

Medienkontakte

Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-mail: Press@efsa.europa.eu

Sonstige Anfragen

Ask EFSA-Service