Pestizide und Bienen: EFSA aktualisiert Bewertungen von Neonicotinoiden

Die EFSA wird ihre Bewertungen der für Bienen bestehenden Risiken durch drei Neonicotinoid-haltige Pestizide aktualisieren. Die Neubewertungen von Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid wurden von der Europäischen Kommission angefordert; diese hatte 2013 infolge der von der EFSA durchgeführten Bewertungen Einschränkungen für die Verwendung der genannten Substanzen verhängt.

Die aktualisierten Bewertungen, die sich mit dem Einsatz der Stoffe zur Saatgutbehandlung und als Granulat befassen werden, sollen bis Januar 2017 abgeschlossen sein. Sie werden alle neuen Daten aus Studien, Forschung und Überwachung berücksichtigen, die seit der Durchführung der vorigen Bewertungen ans Licht kamen, insbesondere Informationen, die der EFSA infolge eines Aufrufs zur Einreichung von Daten im Jahr 2015 übermittelt wurden.

Im vergangenen Jahr hatte die EFSA bestätigt, dass Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid ein Risiko für Bienen darstellen, wenn sie als Spritzmittel zur Blattbehandlung eingesetzt werden.

Request for EFSA to evaluate risks to bees from clothianidin, thiamethoxam and imidacloprid