EFSA begrüßt Unterstützungserklärung des Beirats

Webnachricht
9 Oktober 2012

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit begrüßt die von ihrem Beirat abgegebene Erklärung in Würdigung des Beitrags, den die EFSA seit zehn Jahren zum Fortschritt in der Lebensmittelsicherheit Europas leistet. Darüber hinaus erklärte der Beirat seine Unterstützung im Hinblick auf die fortwährende Verpflichtung der EFSA zu Unabhängigkeit und wissenschaftlicher Exzellenz.

Gerne nutzt die EFSA diese Gelegenheit, um die wichtige Rolle hervorzuheben, die die zuständigen nationalen Stellen für Lebensmittelsicherheit bei dieser Entwicklung gespielt haben, und spricht ihre Anerkennung aus für die unerlässliche wissenschaftliche Fachkompetenz in den Mitgliedstaaten. 

Catherine Geslain-Lanéelle, die Geschäftsführende Direktorin der EFSA, erklärte: „Dank der Entscheidung, unabhängige wissenschaftlich fundierte Bewertungen in den Mittelpunkt der Politikgestaltung zu stellen, hat sich die Sicherheit der europäischen Lebensmittelkette in den letzten 10 Jahren nachhaltig erhöht.

Die EFSA kann sehr zufrieden sein mit dem Erreichten. Dabei ist jedoch zu betonen, dass wir nur ein Teil eines EU-weiten Rahmens sind, der die Mitgliedstaaten, die Europäische Kommission und andere Institutionen sowie Tausende von wissenschaftlichen Sachverständigen mit einschließt, die ihre Zeit und ihr Können dem Schutz der Bürger Europas vor jeglichen Risiken im Lebensmittelbereich widmen.

Gleichzeitig ist uns bewusst, dass noch viel wichtige Arbeit zu tun bleibt. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser fruchtbaren Zusammenarbeit mit all unseren Partnern, um gemeinsam die vor uns liegenden entscheidenden Herausforderungen zu meistern.“

Die Mitgliedstaaten haben die unten stehende Erklärung in Würdigung der Arbeit der EFSA abgegeben. 

Erklärung der Mitglieder des Beirats der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit

Anlässlich des 10. Jahrestags der Gründung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit 

Vor zehn Jahren präsentierte die Europäische Union einen neuen Rechtsrahmen zur Gewährleistung der Sicherheit von Lebens- und Futtermitteln in ganz Europa – einen Rechtsrahmen, der das Vertrauen in die dem Lebensmittelrecht zugrunde liegenden Entscheidungsprozesse, deren wissenschaftliche Basis sowie die Unabhängigkeit der Institutionen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit stärken sollte. 

Anlässlich dieses zehnten Jahrestags geben die für die Lebensmittelsicherheit in Europa zuständigen nationalen Stellen, aus denen sich der Beirat der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zusammensetzt, die folgende Erklärung ab: 

„Innerhalb nur eines Jahrzehnts wurden im Bereich der europäischen Lebensmittelsicherheit gewaltige Fortschritte erzielt. Um diesen Meilenstein zu würdigen, möchten wir hiermit unsere Anerkennung für den entscheidenden Beitrag der EFSA aussprechen. Die ESFA hat den Verbraucherschutz verbessert, den Mitgliedstaaten unentbehrliche Unterstützung geleistet und sich in Zeiten von Lebensmittelkrisen als wertvolle Ressource erwiesen.

Der Beirat vertraut in die Unabhängigkeit und wissenschaftlichen Entscheidungsprozesse der EFSA und hat zusammen mit der Behörde in den vergangenen zehn Jahren daran gearbeitet, die EU-Risikobewertung sowie alle Maßnahmen zur Gewährleistung der Objektivität der wissenschaftlichen Beratung zu stärken.

Unsere Mitglieder bekräftigen ihre Unterstützung der unabhängigen Sachverständigen, die zur wissenschaftlichen Arbeit der EFSA beitragen, und bestätigen deren entscheidende Rolle im Rahmen des Risikobewertungsverfahrens.

Die für die Lebensmittelsicherheit in Europa zuständigen nationalen Stellen, aus denen sich der Beirat zusammensetzt, erklären, dass sie sich auch weiterhin für die Stärkung politischer Entscheidungsprozesse einsetzen werden, die auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen beruhen. Im Hinblick auf die Zukunft werden wir uns bemühen sicherzustellen, dass die wissenschaftliche Risikobewertung sich weiterentwickelt, um die vor uns liegenden großen Herausforderungen in einem sich ständig verändernden Umfeld zu bewältigen.

Wir werden auf die seit 2002 erzielten Fortschritte aufbauen und uns auch weiterhin für diese vertrauensvolle Partnerschaft einsetzen, um die Sicherheit der Lebens- und Futtermittel in Europa zu schützen.“

Erklärung vom 27. September 2012, anlässlich der 45. Sitzung des Beirats der EFSA in Parma


Hinweise für die Redaktion:

Der Beirat der EFSA setzt sich zusammen aus Vertretern der nationalen Lebensmittelsicherheitsbehörden der 27 EU-Mitgliedstaaten, Islands und Norwegens sowie Beobachtern aus der Schweiz und der Europäischen Kommission. Der Beirat ist für den kooperativen Ansatz der EFSA im Rahmen der Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedstaaten von zentraler Bedeutung und befasst sich mit Fragen der Risikobewertung und Risikokommunikation. Die Mitglieder nutzen den Beirat, um die EFSA in Bezug auf wissenschaftliche Angelegenheiten, ihr Arbeitsprogramm und ihre Prioritäten zu beraten sowie um neu auftretende Risiken und Probleme so früh wie möglich anzugehen.

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:
Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-Mail: Press@efsa.europa.eu