Vorsitzende des EFSA-Verwaltungsrats tritt zurück

Pressemitteilung
9 Mai 2012

Auf Ersuchen der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat Diána Bánáti ihre Ämter als Mitglied und Vorsitzende des Verwaltungsrats am 8. Mai mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Sie wird eine berufliche Position beim International Life Sciences Institute (ILSI) übernehmen, die mit ihren Funktionen als Mitglied und Vorsitzende des Verwaltungsrats der EFSA nicht vereinbar ist.

Der vom EFSA-Verwaltungsrat verabschiedete Verhaltenskodex verpflichtet sämtliche Mitglieder, die öffentliche Wahrnehmung in allen Bereichen ihres beruflichen und privaten Lebens zu berücksichtigen, insbesondere in Bezug auf jegliche Tätigkeiten, die Zweifel hinsichtlich ihrer Unabhängigkeit aufkommen lassen könnten, und auch im Hinblick auf potenzielle Interessenkonflikte. Verwaltungsratsmitglieder dürfen keine Funktionen oder Interessen wahrnehmen, die als unvereinbar mit ihrer Rolle als Verwaltungsratsmitglied und der Aufgabe des Verwaltungsrats an sich erachtet werden. Der Verhaltenskodex besagt, dass die Mitglieder sich dem öffentlichen Charakter ihrer Funktion entsprechend in einer Art und Weise zu verhalten haben, die das öffentliche Vertrauen in die Behörde wahrt und fördert.


Hinweise für die Redaktion:

Die Mitglieder des Verwaltungsrats werden vom Europäischen Rat nach Anhörung des Europäischen Parlaments auf Grundlage einer Vorschlagsliste ernannt, die von der Europäischen Kommission im Zuge eines offenen Aufrufs zur Interessenbekundung erstellt wurde. Diána Bánáti trat im Jahr 2010 ihre zweites Mandat als Mitglied des EFSA-Verwaltungsrats für eine vierjährige Amtszeit an.

Die Rolle des Verwaltungsrats besteht darin, die effektive und effiziente Funktionsweise der Behörde zu gewährleisten sowie über deren Arbeitsprogramm und Prioritäten zu entscheiden. Der Verwaltungsrat ist nicht befugt, die wissenschaftlichen Ergebnisse der EFSA zu überprüfen oder das Verfahren zu deren Annahme zu beeinflussen. Dies liegt in der alleinigen Zuständigkeit des wissenschaftlichen Ausschusses und der wissenschaftlichen Gremien der EFSA.

Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an:
Medienstelle der EFSA
Tel. +39 0521 036 149
E-Mail: Press@efsa.europa.eu