Zusammenarbeit im Rahmen von Artikel 36

Artikel 36 der Gründungsverordnung der EFSA bildet die Grundlage für die Vernetzung mit und unter Organisationen der Mitgliedstaaten, die in den Bereichen, auf die sich der Auftrag der EFSA erstreckt, tätig sind. Entsprechend erstellt und aktualisiert der Verwaltungsrat der EFSA das Verzeichnis nach Artikel 36 – eine Auflistung der zuständigen Organisationen, die in Frage kommen, um die EFSA bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen, z.B. durch die Teilnahme an Aufrufen zur Einreichung von Vorschlägen (für Finanzhilfen im Rahmen von Artikel 36).

Die Vernetzung mit diesen Organisationen erleichtert die Koordinierung von Aktivitäten, den Austausch von Informationen, die Entwicklung und Durchführung gemeinsamer wissenschaftlicher Projekte sowie den Austausch von Fachwissen und bewährten Verfahren in den Bereichen, auf die sich der Auftrag der EFSA erstreckt.

Wissenschaftliche Projekte werden von der EFSA durch Finanzhilfen und die Vergabe öffentlicher Aufträge unterstützt. Organisationen können: nach der Veröffentlichung von Aufrufen zur Einreichung von Vorschlägen (teilnahmeberechtigt sind nur Organisationen nach Artikel 36) Vorschläge für Finanzhilfen übermitteln; nach der Veröffentlichung von Ausschreibungen (offen für alle Bieter, die die Spezifikationen der Ausschreibung erfüllen) ein Angebot abgeben; sowie ihr Interesse anmelden, bei kommenden Verhandlungsverfahren mit einem Wert zwischen 15.000,01 EUR und 60.000,00 EUR zur Abgabe eines Angebots aufgefordert zu werden (offen für alle Bewerber gemäß Leitlinien der EFSA für Bieter).

Weitere Informationen: